Cinch-Kabel für Subwoofer

Der Begriff „Cinch“ ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für einen RCA-Jack. Die
Abkürzung steht für die Radio Corporation of America. Das Unternehmen entwickelte als
erster diese Art der Steckerverbindung. Doch woher kommt die verwendete Bezeichnung
„Cinch“? Im Englischen bedeutet das so viel wie „ein fester Griff“.
Cinch-Kabel, NF-Kabel oder auch RCA-Kabel sind Koaxial-Kabel, die einen Innenleiter
besitzen. Der Innenleiter ist von einem Dielektrikum oder Isolator umschlossen. Der
Außenleiter verläuft über dem Isolator in Form eines Geflechts. Er hat die Aufgabe, den
Innenleiter vor Störstrahlung abzuschirmen. Meistens werden sie benutzt, um Verstärker,
Subwoofer, Plattenspieler und Tuner miteinander zu verbinden. Häufig finden sie auch
Anwendung im Car-Hifi Bereich, um CD-Wechsler oder Endstufen mit dem Autoradio zu
verbinden.

Cinch-Kabel für Subwoofer, Subwoofer per Cinch anschließen, Cinch Subwoofer AnschlussCinch ist also ein Stecker, der elektrische Signale an audiovisuelle Medien, wie Video- oder Audiogeräte überträgt. Diese Stecker sorgen für die Übertragung analoger Signale vom Tuner oder Decoder zu einem Verstärker. Bei Stereoanlagen gibt es Unterschiede vom linken und rechten Kanal. Die Signale werden hier getrennt übertragen. Solche Trennungen werden durch verschiedene Farben codiert. Im Audiobereich verwendet man oft folgende Farbcodierungen:
– Schwarz verwendet man für den Center oder Subwoofer,
– Rot steht immer für den rechten Kanal und
– Weiß dagegen immer für den linken.

Worauf müssen Sie bei einem Cinch-Stecker achten?

Sie sollten wegen der Sicherheit beachten, dass der Cinch-Stecker nur bei ausgeschaltetem
Gerät eingesteckt werden sollte. Besonders empfindliche Audiogeräte können bei dem
Einstecken beschädigt werden. Analoge Signale sind besonders Störanfällig. Deshalb muss
jeder Cinch-Stecker gut abgeschirmt sein. Eine gute Abschirmung der Kabel und eine
hochwertige Verarbeitung können zu spürbaren Klangverbesserungen in Reinheit und
Dynamik führen.
Bei der Verarbeitung werden Materialien wie Silber, reines Kupfer und sogar Gold
verwendet. Je nach der Verarbeitungsqualität unterscheiden sich auch die Preise der Kabel.
Im Studio sind solch hochwertige Kabel zu empfehlen. Wenn Sie also 100 % Leistung aus
Ihrem Audio-Gerät herausholen möchten, sollten Sie vor allem in hochwertige Cinch-Stecker
und Kabel investieren.

Cinch-Kabel Kaufberatung

Meist ist es nicht leicht, das richtige Cinch-Kabel zu wählen. Die riesige Auswahl und Anzahl
verschiedener Hersteller wirkt zuerst erdrückend, jedoch gibt es einige Tipps, wie Sie das
richtige Cinch-Kabel für sich aussuchen. Doch wie werden Subwoofer, Phono-Kabel und
Cinch-Kabel eigentlich getestet? In den Tests werden nur optische und technische Aspekte
des Steckers/Kabels bewertet, weil sich diese auch wirklich bewerten und prüfen lassen. Ein
Kabel verändert nicht den Klang, sondern sorgt dafür die Töne einfach ohne Verzerrung und
Verluste zu übertragen. Es gibt einige Aspekte, um eine ideale Bewertung eines Kabels zu

verfassen. Zuerst sollten Sie beachten, ob der Preis der gebotenen Verarbeitung und den
Materialien entspricht. Dann prüfen Sie, auf welchem Niveau sich die Qualität des Produktes
bewegt und ob das Produkt genügend gegen Störeinflüsse geschirmt ist. Danach sollten Sie
darauf Wert legen, ob sich das Cinch-Kabel gut biegen und verlegen lässt. Auch das optische
Aussehen spielt bei der Wahl des Kabels häufig eine wichtige Rolle.

Cinch-Kabel für Subwoofer – Fazit

Ein Cinch-Anschluss leitet elektrische Signale an audiovisuelle Medien weiter. Er sorgt also
für die Übertragung solcher Signale zwischen Geräten. Es handelt sich dabei um ein
Koaxialkabel mit einem Innen- und einem Außenleiter. Der Innenleiter überträgt das
tatsächliche Signal, während der Außenleiter zur Abschirmung von Störsignalen dient. Das
Kabel ist umschlussen mit einem Isolator.
Die Anwendung von Cinch-Kabeln findet vor allem im Hifi-Bereich statt. Für die
Übertragung von Signalen zwischen einem Subwoofer und einem Receiver ist das Cinch-
Kabel beispielsweise Gang und Gäbe. Stereo-Signale werden mittels getrennter Stecker
übertragen. Der rote Anschluss steht dabei immer für das rechte Signal, der weiße für das
linke.
Wichtig ist für Sie noch, dass sie auf einen angemessene Qualität des Kabels achten, da
hiervon die Qualität der Übertragung mit abhängig ist. Und immer daran denken: Schließen
Sie Cinch-Kabel immer nur dann an und ab, wenn das Gerät ausgeschaltet ist.